Forst- und Heckenpflanzen

Das Sortiment der Forst- und Heckenpflanzen besteht aus einheimischen und gebietsheimischen (autochtonen) Pflanzen, die sich natürlich vermehren. Wichtige Auswahlkriterien für dieses Sortiment für das öffentliche Grün, für Gärten oder bei Verwendung in der offenen Landschaft sind Pflanzen, die anspruchslos sind: widerstandsfähige, gesunde und winterharte Bäume und Sträucher, die pflegeleicht sind. Genau diese Sorten finden Sie in unseren Sortimentslisten.

Wenn Sie sich einloggen können Sie direkt unsere Sortimentslisten anschauen mit Informationen über die aktuell verfügbaren Sorten und Größen. Selbstverständlich erstellen wir auch gerne passende Angebote für Sie.

Merkmale der Forst- und Heckenpflanzen

Fagus sylvatica atro.-Blutbuche-alt

Fagus sylvatica atro.-Blutbuche

  • Einheimische Arten
  • Pflegeleicht
  • Winterhart
  • Gut für die Bio-Diversität

Das Sortiment der einheimischen Pflanzen

Sämlinge: einheimischen Sträucher, die nicht verpflanzt wurden. Diese sind meistens 1 Jahr alt (1+0), manchmal 2 Jahre (2+0). Einige werden nach einem Jahr unterschnitten (1U1).

Verpflanzte Sträucher: Sämlinge, die nach einem Jahr (1+1) oder nach 2 Jahren (1+2) verpflanzt wurden; als zweijährige Pflanzen wurden sie nach einem Jahr (2+1) oder nach zwei Jahren (2+2) verpflanzt. Daneben gibt es auch Sorten, die nach einem Jahr verpflanzt und als zweijährige Pflanzen unterschnitten sind (1+1U1) und Sorten die nach einem Jahr unterschnitten und nach zwei Jahren verpflanzt wurden (1U1+1). Die verpflanzten, einheimischen Gehölze haben ein gut entwickeltes Wurzelsystem und eine besonders hohe Qualität.

Fagus sylvatica-Rotbuche mit Ballen-alt

Fagus sylvatica-Rotbuche mit Ballen

Solitäre Bäume: Einheimische Bäume, die zwischen 125 und 250 cm hoch sind und teilweise zweimal verpflanzt wurden (1+1+1), um noch ein besseres Wurzelsystem zu erhalten. Diese sind geeignet für hohe Hecken oder man kann sie auch als Alleebäume verwenden.

Zu guter Letzt können auch einjährige, bewurzelte Stecklinge (0+1) von 4 – 6 mm oder 6 – 10 mm geliefert werden.

Während der Saison, zwischen November und März, können die Bäume und Sträucher als Freilandware geliefert werden. Im Container sind die Pflanzen das ganze Jahr lieferbar.

In der Vorratsliste können Sie direkt sehen was zur Zeit lieferbar ist.

Anzucht der Forst- und Heckenpflanzen

Die einheimischen Bäume und Sträucher werden durch Aussaat oder durch Stecklinge vermehrt. Die durch Aussaat vermehrten Pflanzen können von den Elternpflanzen abweichende Merkmale und Eigenschaften haben, während durch Stecklinge vermehrte Pflanzen die gleiche genetische Basis wie die Elternpflanzen haben und dadurch in allen Eigenschaften identisch sind.

Lieferzeit

Die Lieferzeit ist abhängig von der Lieferadresse. Wir bemühen uns, um Lieferungen innerhalb einer Woche zu realisieren.

Verpackung und Versand

Alle Heckenpflanzen, Koniferen oder auch Stauden werden fachmännisch verpackt. Freilandware wird liegend in Standard-Palettenboxen (100 x 120 cm) transportiert. Die Pflanzen werden mit Hilfe von Folie, die für ausreichende Belüftung sorgt, zusammengehalten. Dadurch wird das Austrocknen der Wurzeln verhindert und dafür gesorgt, dass die Pflanzen in ausgezeichnetem Zustand ausgeliefert werden.

Für größere Pflanzen, bzw. für größere Bestellmengen, stehen Palettenboxen bis maximal 120 x 240 cm zur Verfügung.

Mindest-Bestellmenge

Die Mindest-Bestellmenge ist eine Palettenbox. Die Anzahl der Pflanzen, die in eine Palettenbox passen, ist von der Größe der Pflanzen abhängig. In der Vorratsliste können Sie sehen, wie viele Pflanzen einer Sorte in eine Palettenbox passen.

Unsere immergrünen Bestseller

  • Prunus laurocerasus ‚Rotundifolia‘
  • Prunus laurocerasus ‚Otto Luyken‘
  • Buxus sempervirens
  • Taxus baccata
  • Ilex aquifolium

Unsere laubabwerfenden Bestseller

Fagus sylvatica-Rotbuche-alt

Fagus sylvatica-Rotbuche

  • Fagus sylvatica
  • Acer campestre
  • Crataegus monogyna
  • Carpinus betulus
  • Liguster ovalifolium

Forst- und Heckenpflanzen in der Praxis

Die heimischen Arten im Sortiment der Forst- und Heckenpflanzen wachsen schnell und können so eine dichte Begrenzung bilden. Die Arten werden für das städtische Grün verwendet, als Windschutz angepflanzt oder sie werden angepflanzt, um Grenzen zwischen verschiedenen Parzellen zu markieren. Sie können auch als Sichtschutz gepflanzt werden und damit für Privatsphäre sorgen.

 

Alle Pflanzen im Sortiment der Forst- und Heckenpflanzen wachsen schnell und sorgen für Bio-Diversität. Durch eine abwechslungsreiche Bepflanzung wird für ausreichend Nahrung und Schutz für Insekten und andere Tiere gesorgt. Wenn Sie mehr erfahren wollen, dann können Sie auf Kontakt klicken.